Modul 3: Person-Werte-Rolle

Modul 3
Werte- und Handlungsorientierung in gesundheitswirtschaftlichen Kontexten
Person, Rolle, Funktion und Vision
5 TG (40 WBSt)

1. Tag
09.00 Uhr – 12.00 Uhr Kompetenzmodelle in der Pflege:
Professionalisierung und Vision pflegerischen Handelns

13.00 Uhr – 15.00 Uhr Führungsleitlinien, Leitbild und Pflegemodell
Wissenschaft – Werte – Vision als Voraussetzungen für erfolgreiches Handeln in der Pflege

15.30 Uhr – 17.00 Uhr Anspruch und Wirklichkeit personalen Handelns in der Pflege
Über den Zusammenhang von Profil und Identität in der Pflege

2. Tag

09.00 Uhr – 12.00 Uhr Pflegerisches Handelns in Grenz- und Entscheidungssituationen:
Wieviel Haltung braucht Führungshandeln in der Pflege?

13.00 Uhr – 15.00 Uhr Spannungsfelder von Ethik und Ökonomie im Gesundheitswesen

15.30 Uhr – 17.00 Uhr Unterschiedliche Interessen wahrnehmen – eigene Interessen vertreten können. Kriterien der Priorisierung und begründeten Entscheidungsfindung

3. Tag

09.00 Uhr – 12.00 Uhr Handlungs- und Steuerungsmodelle werteorientierten
Führungshandelns im Gesundheitswesen
Beispiel: Balance Scorecard

13.00 Uhr – 15.00 Uhr Grundlagen der Ethik mit Blick auf die Pflege:
Zur Unterscheidung von Ethik – Moral und Werten
und deren Anwendung in Form von Reflexion – Denken – Argumentieren

15.30 Uhr – 17.00 Uhr Eine eigene Ethik für die Pflege? Was ist und was leistet Careethik?

4. Tag

09.00 Uhr – 12.00 Uhr Macht, Führung und Einflussnahme
Wertgrundlagen und Zielperspektiven guter Führung in der Pflege

13.00 Uhr – 15.00 Uhr Auflage und/oder Einsicht?
Compliance in Medizin und Pflege

15.30 Uhr – 17.00 Uhr Verantwortung übernehmen – zur Verantwortungsübernahme befähigen und motivieren
Comitment in Unternehmen und Organisationen des Gesundheitswesens

5. Tag

09.00 Uhr – 12.00 Uhr Kriterien und Bewährungsfelder werteorintierten Handelns in der Pflege:
Priorisierung – Güterabwägung – Entscheidungsfindung

13.00 Uhr – 15.00 Uhr Sozialethische Perspektiven in der Pflege
Gerechtigkeit und Fairniss im Gesundheitswesen

15.30 Uhr – 17.00 Uhr Schwierige Führungssituationen als Herausforderung
für werteorienteirtes Führungshandeln in der Pflege